Vom Elternbeirat der Kindertagesstätte Espira in Karlsruhe Knielingen werden unzumutbare Zustände über die Betreuung in der privaten Kita geschildert, die zur börsennotierten AcadeMedia gehört. Seit der Gründung im September 2018 wurde das Motto „Für einen fantastischen Start ins Leben“ nicht umgesetzt. Besonders fahrlässig ist der häufige Personalwechsel, der eine vertrauensvolle Beziehung von Kind zu Erzieherin und Erzieher sehr erschwert.

Die Fraktion Freie Wähler und FÜR Karlsruhe fordert Lösungen für die Kinder und Eltern. „Das Wohl der Kinder darf nicht gefährdet werden! Eltern, Kinder und Mitarbeitende der Kindertagesstätte dürfen nicht allein gelassen werden“, mahnt der Fraktionsvorsitzenden Jürgen Wenzel an.

Die Kinder und die verbliebenden Mitarbeitenden leiden unter der chronischen Unterbesetzung des Personals und Besserung ist nicht in Sicht. Kleinkinder können nicht angemessen betreut, Vorschulkinder nicht auf die Schule vorbereitet werden. Fürsorge, Sicherheit und Förderung wird in der gegenwärtigen Lage nicht gewährleistet. Die Angestellten stehen unter enormen Druck, um das fehlende Personal und die angespannte Situation auszugleichen. Der Träger der Kindertagesstätte AcadeMedia liefert bisher keine Antworten auf die Missstände, auch lässt er die Transparenz vermissen, um eine wirkliche Verbesserung möglich zu machen.

In einem Brief an das Rathaus fordert die Fraktion eine schelle Aufarbeitung und umgehende Aufklärung der Umstände.

Hier geht es zum Beitrag zum Thema bei Baden TV

Den Beitrag Kein Weiter so in der Kindertagesstätte Espira! können Sie bei Freie Wähler | FÜR Karlsruhe online lesen.

Generated by Feedzy